Pedro Casaldáliga - Homenagem de amigos

Hrsg. Forcano/ Lallana/Concepción/ Cerezo B. Editora Ave-Maria, São Paulo 2008

Dieses 2008, anlässlich des 80. Geburtstags von Dom Pedro Casáldaliga erschienene Buch, ist – um es gleich vorwegzunehmen - ein MUSS für jeden an Brasilien und der Befreiungstheologie Interessierten. 

Pedro, wie ihn seine Freunde nennen, wird hier von verschiedensten Wegbegleitern mit all seiner Vielfältigkeit dargestellt.
Niemand hätte sich vorstellen können, welche Bedeutung ein Bischof von São Félix do Araguaia, Ende der 60-er Jahre ein Nest mit 600 Einwohnern, eines Tages haben würde. Hier kam Pedro 1968 an, hier lebt und arbeitet er bis heute. Hier entwickelte er seine Visionen einer besseren, gerechteren Gesellschaft, von hier aus verbreiteten sich seine Ideen, von São Félix aus trotzte er den Mahnungen aus Rom.
Das Buch ist eine außergewöhnliche Zusammenstellung von Artikeln, die jedem, auch dem wenig informierten Leser, Pedro Casaldáliga nahe bringen. Seinen Freunden – nicht umsonst heißt es „Homenagem de Amigos“ – ist es gelungen, Pedro in seiner umfassenden Persönlichkeit darzustellen, d. h. sowohl als Vordenker, Prophet, Theologe, Revolutionär. Sein Eintreten für eine sozialistische Gesellschaft hätte sich Rom bei seiner Bischofsernennung wohl nicht träumen lassen. Sein Einsatz für die Schwarzen, Landlosen, Indigenen, eben für die Unterdrückten erfährt im Buch eine nicht unmaßgebliche Würdigung. Obwohl dieses Buch zur Zeit leider nur auf portugiesisch erhältlich ist, sind ihm viele Leser/innen zu wünschen.

Günther Schulz