Brasilien brennt - Reportagen aus einem Land im Aufbruch

Geiges, Adrian. Quadriga Verlag 2014. € 19.99

Zur Männer-Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und auch zum Buchmessen-Thema 2013 erschienen viele Bücher zu Brasilien, so auch das Buch von Adrian Geiges, das einen guten Einstieg in die facettenreiche Welt Brasiliens bietet . Geiges, der einige Jahre in China und Russland lebte, hat nun seinen Wohnsitz nach Rio, in die Favela Tavares Bastos verlegt (s.a. diese Ausgabe der BN) und bereiste dieses Land. Ob am Amazonas, im Regenwald oder im Dschungel der Großstadt entdeckt er seine Gesprächspartner und entwickelt daraus Geschichten, die die vielen unterschiedlichen Blickwinkel auf Brasilien erst zu einem liebevollen Gesamteindruck machen. Er bleibt dabei abseits der Klischees von Karneval und Samba – auch die kommen in diesem Buch zwar vor, doch dann eben als Besuch bei einer einbeinigen Sambatänzerin. Die Proteste vor der WM, die Unruhen, die Demonstrationen, die gigantischen Warteschlagen vor den Krankenhäusern und die gesellschaftliche Korruptionskultur finden ebenso ihren Platz. Und nicht zu vergessen die Kurzporträts von Lula da Silva und Dilma Rousseff.
Das Buch ist in einem leichten und flüssig zu lesenden Stil geschrieben und garantiert eine sehr geeignete Einführung in die Komplexität Brasiliens.

Anne Reyers