Umsiedlungen, Militarisierung und Proteste - Ein Projekt der Gruppe OXIS mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Rio de Janeiro - Cidade em Jogo. Remoções, militarizaçâo e protestos. São Paulo 2016. port.-deutsch. 978-85-68302-06-4 oder Download als PDF

Sportliche Großereignisse wie die Männer-Fußball-WM und die Olympischen Spiele rückten Rio de Janeiro wieder einmal in den Fokus. In diesem Bildband finden sich jedoch Fotos, die den Menschen abseits von Arenen, Laufstrecken und dem Ganzen gewidmet sind. Was geschah mit ihnen? Was wurde zerstört, was nicht wieder aufgebaut? Rücksichtslosigkeiten, Befriedungen und immer wieder Polizei.
Die Fotos fangen das ganze Ausmaß einer Zerstörungswut ein, die in den sportlichen Events mündete. Sie lassen uns aber auch „über die Schönheit vieler eingefangener Szenen hinaus den Blick erkennen, der sich mit denen solidarisiert, die von diesem Prozess ausgeschlossen sind.“
Die Fotografen wollen keine brasilianischen Momentaufnahmen liefern, sondern eine Brücke zwischen dem deutschen und brasilianischen Publikum errichten wie auch Diskussionen anstoßen. Der Blick hinter die Kulissen zeigt uns, den Betrachtern, wie mit den Menschen, die mit den Folgen der Vernichtung ihres Lebensraumes leben müssen, umgegangen wurde und wird.
Der Fotoband ist als kostenloser Download bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung erhältlich, doch lohnt es sich, die Papierform zu erwerben. Das Buch kann gegen Voreinsendung von 15.- € bei der Brasilieninitiative Freiburg e.V. bestellt werden.

Anne Reyers